Posted by on 11. August 2016

Organisationsentwicklung (OE) ist ein Konzept zur Umsetzung eines geplanten sozialen Wandels in Organisationen, bei dem die Veränderung von innen heraus erfolgt.

  • OE ist ein breit angelegter, andauernder, mittel- bis langfristiger Ansatz.
  • OE basiert auf Erkenntnissen und Methoden der Verhaltenswissenschaften.
  • OE ist prozessorientiert (kontrastiert zu zielorientiert).
  • OE erfordert eine Moderation.
  • OE ist partizipativ.

Demnach hat Organisationsentwicklung über eine Förderung der Menschen zu gesteigerter organisationeller Effektivität zu gelangen.

Eine Organisationsentwicklung besteht aus vier Phasen:

  • Diagnose
  • Design
  • Interventionen
  • Abschluss

In der Diagnosephase werden Auftrag und Teilnhehmer geklärt, Themen herausgearbeitet, der Ablauf skizziert und eine erste Perspektive eingenommen.

Während der Designphase wird das Thema mit den Ansprechpartnern ausgearbeitet, unterschiedliche Perspektiven eingenommen und der weitere Ablauf vereinbart.

Die Interventionsphase umfasst alle vereinbarten Formate zur Erreichen des im Auftrag vereinbarten Ziels: Interviews, Teamentwicklungen, Coachings, Workshops, etc. In Feedbackschleifen mit dem Auftraggeber wird der Verlauf reflektiert und evtl. angepasst.

Am Ende steht dann ein Reflexion über das Geschehen und ein Ausblick auf das Zukünftige mit dem Auftraggeber als Abschluss des Gesamtproszesses.

Posted in: Angebot
X